Wir sind der

Osten

Ulivia Gattermann

Ulivia Gattermann ist Producer beim MDR und 1980 in Halle/Saale geboren.

Geblieben: Ulivia lebt heute in Leipzig.

Das Profil teilen:

Weshalb bist du geblieben?

Ich wollte immer in Leipzig leben und freue mich so gut wie jeden Tag, dass das möglich ist.

Wie gestaltest du die Zukunft?

Meiner Meinung nach arbeite ich nicht für die Zukunft, sondern ich arbeite für das Jetzt. Was passiert in der Generation der 19-29-Jährigen, was kann ihnen helfen, was beschäftigt sie und wo bewegen sie sich hin? Für mich ist das die wertvolle Generation, die ihre Chance nutzt, um zu bewegen und zu verändern wie nur wenige vor ihnen. Ich freue mich, sie dabei zu unterstützen, weil ich weiß, was Wandel bedeutet. Ich habe die „Wende“ (ich hasse den Begriff) erlebt und denke: Es passiert gerade wieder etwas!

  • 1980

    Halle/Saale

  • 2019

    Leipzig

Glaubst du, deine Wende-Erfahrung bzw. die Wende-Erfahrung deiner Familie hat dich auch für den Digitalen Wandel gewappnet?

3 von 5
Stimme gar nicht zu
Stimme voll und ganz zu

Fühlst du dich Ostdeutsch?

Ich hasse es, wenn Menschen heutzutage immer noch den Begriff „Neue Bundesländer“ gebrauchen. Bullshit! Es ist Ostdeutschland. Nach meinem Gefühl sind wir angekommen und diese Bezeichnung trennt eher, als sie verbindet. Ich bin in Köthen geboren, in Halle/Saale aufgewachsen, habe in Jena studiert und lebe jetzt in Leipzig. Was soll ich denn sein, außer ostdeutsch? Neue bundesländerisch?

Wie beeinflusst dich deine ostdeutsche Herkunft?

Meine Familie und ich haben vom Fall der Mauer und der Wiedervereinigung nur profitiert. Meine Eltern konnten sich endlich selbst verwirklichen und mir so mehr Chancen bieten.

Was wünscht du dir für Ostdeutschland?

Definitiv mehr Selbstvertrauen! Die Menschen sollten weniger besorgt und pessimistisch in Zukunft und vielleicht ein bisschen stolzer in die Vergangenheit blicken. Hier ist ein Wandel passiert, der Geschichte geschrieben hat und wir waren dabei! Und wir profitieren davon!